Kundenhotline +49 (0) 461 1683908

  Versandkostenfrei ab 60€*

  Schneller Versand

  Kauf auf Rechnung

Die Schlittenpatrouille • Siriuspatrouille auf Grönland

Die Hunde der Siriuspatrouille auf Grönland werden den härtesten Strapazen ausgesetzt die man sich vorstellen kann.
Und sie lieben es. Sie sind so konstituiert, dass weder das raue Klima noch die physischen Belastungen ihnen etwas
anhaben können. Sie werden  auf diesen extrem harten Touren mit Kronch Pemmikan gefüttert.
Deshalb sind Sie in einer physisch und psychisch hervorragenden Verfassung.

Kronch Pemmikan wurde speziell für die Schlittenhundepatrouille Sirius entwickelt. Es ist Henne Pet Food in
Zusammenarbeit mit der Siriuspatrouille gelungen ein Futter mit einem sehr hohen Energiegehalt zu entwickeln das
den Bedürfnissen der Hunde unter diesen extremen Verhältnissen gerecht wird.

Pemmikan ist eine alte Erfindung der Indianer denen es ursprünglich als Reiseproviant diente. Es ist eine proteinreiche
Mischung aus Fleisch und Fett, ist sehr Energiehaltig, hält sich sehr lange und ist problemlos zu transportieren.
Heutzutage dient es auf arktischen Expeditionen - bei denen Hunde und Hundeschlitten zum Einsatz kommen- als Hundefutter.

 

Die Expedition Sirius 2000

➢ Start der Expedition am 11. Februar 2000.

Sechs junge Männer zogen auf einer 3.500 Kilometer langen Polarexpedition durch eine der größten unberührten
Naturlandschaften der Welt. Die Expedition folgte den Spuren der Schlittenhundepatrouille Sirius entlang der
Nord- und Nordostküste Grönlands von Qaanaaq im Westen bis Daneborg im Osten, und sie würdigte damit das
50-jährige Jubiläum der Siriuspatrouille im Jahre 2000. Der dänische Kronprinz Frederik war einer dieser Expeditionsteilnehmer.
Ebenso ein Kameramann der mit seinen Aufnahmen eine einzigartige Dokumentation für die Nachwelt festhielt.

Das Futter für die EXPEDITION Sirius 2000 kam von Henne Pet Food und hat mit zu dem großen Erfolg der
Expedition beigetragen.

Fütterung der Schlittenhunde

Die Hunde erhalten über den Abend verteilt 3x Futter. Ist das Nachtlager errichtet erhält jeder Hund erst einmal 400 g Pemmikan.
Danach 350-400 g Trockenfisch oder die gleiche Menge Kronch Faser. Später am Abend dann noch eine Portion 125-250 g
Schweinefett (je kälter - umso mehr Fett). Der Hund knabbert am Trockenfisch und spielt auch damit. Es kann 15 Minuten
bis zu einer Stunde dauern bis der Hund den Trockenfisch aufgefressen hat. Vom Trockenfisch erhält der Hund die wichtigen
Proteine, vom Pemmikan - das hauptsächlich aus Fett und Zucker besteht - Energie für die Muskulatur.

Die Hunde der Siriuspatrouille auf Grönland werden den härtesten Strapazen ausgesetzt die man sich vorstellen kann. Und sie lieben es. Sie sind so konstituiert, dass weder das raue Klima noch die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Schlittenpatrouille • Siriuspatrouille auf Grönland

Die Hunde der Siriuspatrouille auf Grönland werden den härtesten Strapazen ausgesetzt die man sich vorstellen kann.
Und sie lieben es. Sie sind so konstituiert, dass weder das raue Klima noch die physischen Belastungen ihnen etwas
anhaben können. Sie werden  auf diesen extrem harten Touren mit Kronch Pemmikan gefüttert.
Deshalb sind Sie in einer physisch und psychisch hervorragenden Verfassung.

Kronch Pemmikan wurde speziell für die Schlittenhundepatrouille Sirius entwickelt. Es ist Henne Pet Food in
Zusammenarbeit mit der Siriuspatrouille gelungen ein Futter mit einem sehr hohen Energiegehalt zu entwickeln das
den Bedürfnissen der Hunde unter diesen extremen Verhältnissen gerecht wird.

Pemmikan ist eine alte Erfindung der Indianer denen es ursprünglich als Reiseproviant diente. Es ist eine proteinreiche
Mischung aus Fleisch und Fett, ist sehr Energiehaltig, hält sich sehr lange und ist problemlos zu transportieren.
Heutzutage dient es auf arktischen Expeditionen - bei denen Hunde und Hundeschlitten zum Einsatz kommen- als Hundefutter.

 

Die Expedition Sirius 2000

➢ Start der Expedition am 11. Februar 2000.

Sechs junge Männer zogen auf einer 3.500 Kilometer langen Polarexpedition durch eine der größten unberührten
Naturlandschaften der Welt. Die Expedition folgte den Spuren der Schlittenhundepatrouille Sirius entlang der
Nord- und Nordostküste Grönlands von Qaanaaq im Westen bis Daneborg im Osten, und sie würdigte damit das
50-jährige Jubiläum der Siriuspatrouille im Jahre 2000. Der dänische Kronprinz Frederik war einer dieser Expeditionsteilnehmer.
Ebenso ein Kameramann der mit seinen Aufnahmen eine einzigartige Dokumentation für die Nachwelt festhielt.

Das Futter für die EXPEDITION Sirius 2000 kam von Henne Pet Food und hat mit zu dem großen Erfolg der
Expedition beigetragen.

Fütterung der Schlittenhunde

Die Hunde erhalten über den Abend verteilt 3x Futter. Ist das Nachtlager errichtet erhält jeder Hund erst einmal 400 g Pemmikan.
Danach 350-400 g Trockenfisch oder die gleiche Menge Kronch Faser. Später am Abend dann noch eine Portion 125-250 g
Schweinefett (je kälter - umso mehr Fett). Der Hund knabbert am Trockenfisch und spielt auch damit. Es kann 15 Minuten
bis zu einer Stunde dauern bis der Hund den Trockenfisch aufgefressen hat. Vom Trockenfisch erhält der Hund die wichtigen
Proteine, vom Pemmikan - das hauptsächlich aus Fett und Zucker besteht - Energie für die Muskulatur.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen